Frank Meier – Landtagskandidat für den Wahlkreis 52 Kehl

Frank Meier – Landtagskandidat für den Wahlkreis 52 Kehl

Am 14. März 2021 kandidiert Frank Meier für den Landtag von Baden-Württemberg in seinem Heimat-Wahlkreis 52-Kehl. Doch wer ist Frank Meier? Gerne bieten wir unserem Genossen und Ortsvereinsmitglied hier die Plattform, sich vorzustellen:

Als Stadtrat meiner Heimatstadt Oberkirch und Betriebsrat ist mir der Dialog mit den Menschen, mit Verbänden, Gewerkschaften und Unternehmen sowie den Vertreter:innen der Kommunen wichtig. In meiner Arbeit als Stadtrat und Betriebsrat habe ich die vielfältigen Anliegen und Anregungen aus diesen Gesprächen aufgegriffen und in den einzelnen Gremien angesprochen und vertreten. Daran möchte ich weiter anknüpfen. Ganz nach dem Motto: Das Wichtige jetzt! Unsere schöne Heimat, die Ortenau, braucht endlich wieder eine starke Stimme der SPD in Stuttgart. Ich will unsere Region gegenüber der Regierung wirkungsvoll vertreten und so viel für die Menschen erreichen.

Soziale Gerechtigkeit
Bildung ist Investition in die Zukunft. Als Sozialdemokrat fordere ich den kostenfreien Zugang zu Bildung und bessere Betreuung für unsere Kinder. Die Schulen benötigen ausreichend Mittel, um sich dem Wandel anzupassen. Und sowohl die berufliche als auch die Hochschulbildung müssen die Jugend auf die Arbeitswelt von morgen gut vorbereiten!

Die Ortenau ist ein guter Wirtschaftsstandort mit einer Vielzahl von unterschiedlichen Branchen. In dieser Vielfältigkeit tragen und gestalten. Die Betriebsräte und deren Gewerkschaften übernehmen konkret Verantwortung und stärken damit ihre Unternehmen. Wer hart arbeitet, hat ein Recht auf einen anständigen und leistungsgerechten Lohn. Wir brauchen eine Wirtschaftspolitik, die die Interessen aller arbeitenden Menschen im Blick hat: Wir Sozialdemokrat:innen respektieren die Leistung aller Beschäftigten und setzen uns für die Unternehmen ein, die in die Zukunft investieren und sichere Arbeitsplätze bieten.

Schnelles Internet, leistungsfähige Krankenhäuser, gute Verkehrsanbindungen und mehr (sozialer) Wohnungsbau, sind für unseren Kreis enorm wichtig. Eine funktionierende und flächendeckende digitale Infrastruktur muss vorhanden sein, um dem Wandel der Zeit gerecht zu werden.

Klima- und Umweltschutz
Wenn wir den Klimawandel aufhalten wollen brauchen wir eine ambitionierte Klimapolitik, die die nationale und internationale Energiewende, einen starken Umweltschutz und die nachhaltige Nutzung von Ressourcen aktiv fördert und fordert. Dabei muss klar sein: Strom und Wärme sollen für alle erschwinglich bleiben. Die Energiewende darf nicht zu Lasten jener Haushalte fallen, die ohnehin bereits unter ihren Stromkosten leiden.

Ich setze mich für eine Klimapolitik mit Augenmaß ein – das bedeutet klare Konzepte für die Umsetzung von Klimazielen, bei denen sowohl ökologische Aspekte als auch Belange der betroffenen Menschen einfließen. Wir brauchen eine wirkungsvolle und sozial gerechte Klimapolitik.

Starke Gesellschaft und aktiver Staat
Funktionierende Notfallsysteme für innere Sicherheit
Ob Notruf, Polizei, Feuerwehr oder Rettungsdienst: Der Bürger im ländlichen Raum muss sich in jedem Fall darauf verlassen können, dass er in gefährlichen Lebenslagen sofort die Hilfe bekommt, die er benötigt. Das war durch die Ausdünnung der Infrastruktur in den letzten Jahren nicht immer gewährleistet. Ich werde mich dafür einsetzen, dass sich die Bürger:innen zu jeder Zeit sicher fühlen können.

Gute medizinische Versorgung auch im ländlichen Raum
Mein Standpunkt ist: Die Gesundheit darf nicht von Gewinnen abhängen. Ob Stadt oder ländlicher Raum, eine flächendeckende, wohnortnahe und gute medizinische Versorgung muss für alle zu jeder Zeit und in hoher Qualität gewährleistet werden.

Stärkung und Wertschätzung des Ehrenamts
Ehrenamtliches Engagement gehört zu den wichtigsten Säulen unserer Gesellschaft. Bürokratische Enge darf nicht dazu führen, dass diese wichtigen Aktivitäten immer schwieriger auszuführen sind. Ehrenamt muss wieder stärker in den Fokus rücken, Wertschätzung erfahren und mit den notwendigen Rahmenbedingungen sinnvoll ausgestaltet werden.

Das Ziel ist klar: Baden-Württemberg braucht eine starke SPD in der Regierung und der Wahlkreis 52-Kehl braucht einen sozialdemokratischen Abgeordneten!

Ich freue mich über Ihre / deine Kontaktaufnahme, Fragen, Kritik oder Anregungen an frank.meier@spd-oberkirch.de

Saskia Ganter
Saskia Ganter
saskia.ganter@spd-oberkirch.de